StartseiteLifeFeedingRaufutter



Um Rivaldo´s Darm mit zusätzlichen Mikroorganismen und guten Bakterienkulturen zu versorgen,
welche in vielen Heusorten nicht mehr vorhanden sind, füttern wir gelegentlich hochwertige Heucobs.
Gerade bei schlechten Heuqualitäten ist dies zu empfehlen. Doch Heucob ist nicht gleich Heucob.
Unsere Heucobs bestehen aus protein- und fruktanarmen Gräsern, von artenreichen, ursprünglichen Wiesen, welche ausschließlich organisch gedüngt werden. Die Cobs werden ohne Presshilfsmitteln oder proteinreduzierenden Beimischungen wie Stroh oder Kleie produziert.
Keine Frage: Proteine, also Eiweiss ist grundsätzlich wichtig und nicht zu verteufeln, schließlich ist es der Hauptnährtoff für den Aufbau von Muskelmasse. Proteine sind unabkömmlich für den Aufbau und Erhalt von Körpergewebe, Muskeln und Fruchtbarkeit. Jedoch erhält Rivaldo, wie wahrscheinlich die meisten Pferde, durch den ausgedehnten Weidegang im Sommer bereits ausreichend, eigentlich bereits zu viele Proteine und im Winter kommt er durch seine tägliche Heumenge von bis zu 15kg, ebenfalls auf ausreichend Eiweiss.
Wir verfüttern hochwertiges Bio-Eifelheu, welches sehr nährstoffreich ist und von artenreichen Flächen stammt.
Der Duft dieses Heu´s ist betörend und nicht zu vergleichen mit Heu von Hochleistungswiesen.

Wie gesagt: Proteine sind wichtig, doch eine überhöhte Proteinzufuhr steigert nicht die Leistung,
sondern belastet den Stoffwechsel und raubt dem Körper Kräfte, welche er für´s Leben zwingend braucht
und auch für´s Training gebrauchen könnte.
Nicht benötigtes Protein muss über Leber und Niere mit zusätzlichem Energieaufwand ausgeschieden werden.
Die Bildung vieler leberentgiftender Enzyme ist spurenelementabhängig.
Demzufolge kann sich aus einer Eiweißüberfütterung ein Spurenelementmangel entwickeln.
Allergien, Ekzeme, Leistungsverlust und angelaufene Beine können unter anderem die Folge sein.

Wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Erfahrungen zeigen, dass bei Weidehaltung, vor allem im Frühjahr und Herbst, die Pferde oft mit Eiweiß überversorgt sind. Eiweißarmes, rohfaserreiches Grundfutter und Kräuter, welche die Eiweissverdauung unterstützen, sollten hier für Ausgleich sorgen.




Heucobs eingeweicht:



SitemapRegisterImpressumHaftungsausschluss